Recyclinghof Wolfsberg

Der Recyclinghof der Stadtgemeinde Wolfsberg wurde am 11. Mai 1996 offiziell eröffnet wird von den Wolfsberger Stadtwerken betrieben.

Recyclinghof Wolfsberg - Wolfsberger Stadtwerke GmbH

Der Recyclinghof steht der Bevölkerung wöchentlich 50 Std. zur Abgabe von nachstehend angeführten Abfällen zur Verfügung: 

  • Problemstoffe
  • Elektronikschrott
  • Baum & Strauchschnitt
  • Sperrmüll
  • Altholz
  • Papier und Kartonagen
  • Eisenschrott
  • Weiß- und Buntglas
  • Flachglas
  • Leichtverpackungen
  • Textilien
  • Metallverpackungen
  • Bauschutt
  • Baustellenabfälle
  • Frittieröl
  • Styropor
  • Silofolien
  • Altreifen

Nicht übernommen werden:

Asphaltabbruch, Rückstände aus Kläranlagen, Erde, Steine und gefährliche Abfälle aus Betrieben, welche haushaltsübliche Mengen übersteigen. Grasschnitt und Restmüll werden nur kostenpflichtig übernommen! Die im Recyclinghof abgegebenen Mengen überschreiten bereits 40 % (mehr als 5.000 to) der Gesamtabfälle der Stadtgemeinde Wolfsberg.